#
#
#
#
#
#
#

Navigace

Vyhledávání

rozšířené vyhledávání ...

Překlad (translations)

Czech English French German Hungarian Italian Polish Russian Slovak Spanish

Kalendář akcí

Po Út St Čt So Ne
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Virtuální Česko

 

akce

kudy z nudy

Obsah

See Novozámecký rybník


Dieser See wurde in der Zeit von Karl IV. angelegt. Bereits im 14. Jahrhundert wurde im Fels die sog. Kluft Novozámecká průrva ausgehauen, die Wasser aus dem See ableitet. Sie ist 175 m lang, 11 m tief und erreicht eine Breite von 7 m. Die Kluft ist der Beginn des Bachs Robečský potok, während die Bäche Bobří und Mlýnský potok den See speisen. Unter der Regierung von Karl IV. wurde ein tiefer Kanal im Sandsteinfels eingemeißelt, durch den Wasser vom Bach Bobří potok in den See Novozámecký rybník strömt. Diesen Kanal nennt man Mnichovská průrva, und auf der Hauptstraße nach Česká Lípa überbrückt ihn eine Brücke.
Im Jahr 1933 wurde der Novozámecký rybník (Größe 348 ha) zum nationalen Naturreservat erklärt und gegenwärtig gehört er zusammen mit den anliegenden Feuchtraum-Ökosystemen aus ornithologischer Sicht zu den interessantesten Gebieten in der Tschechischen Republik. Die zusammenhängende Wasserfläche dieses Sees nimmt annähernd 40 ha ein.